План-конспект уроку з мультимедійною підтримкою, мета якого — систематизувати знання з теми «Охорона навколишнього середовища»; ознайомити з екологічними проблемами; дати поняття про різні види катастроф, їх наслідки та вплив на життя й діяльність людини; узагальнити, повторити й закріпити активні та пасивні знання з теми «Забруднення довкілля», граматичний матеріал із теми «Modalverben».

Мета:

  • навчальна: учити аналізувати, робити висновки;
  • розвивальна: розширити поняття дітей про довкілля, формувати екологічну культуру, розширювати уявлення учнів про цінність та багатогранність природи;
  • виховна: виховувати любов до рідного краю, дбайливе ставлення до природи.

Тип уроку: комбінований.

Обладнання: мультимедійний проектор, ПК, екран, принтер, слайди.

Перебіг уроку

І. Організаційний етап

Привітання. Повідомлення теми і мети уроку

Lehrer. Guten Tag! Setzt euch, bitte!

Sagt mir, wer hat heute Gruppendienst?

Schüler. Ich habe heute Gruppendienst.

Lehrer. Der wievielte ist heute?

Schüler. Heute ist Mittwoch, den 22. April.

Lehrer. Wer fehlt heute?

Schüler. Alle sind da.

Lehrer. Danke schön, nehmen Sie Platz.Unsere Doppelstunde ist in folgender.

Abschnitte geteilt:

  1. Abhören des Textes
  2. Vorträge über die Naturkatastrophen in der Welt.
  3. Die Wiederholung des durchgenommenen Stoffes: Grammatik, Lexik.
  4. Eine Konferenz über die Ökologische Situation in der Welt.

Heute sprechen wir zum Thema: »Umweltprobleme« Schreibt bitte das heutige Datum und das Thema. Wir sprechen über Ökologie. Ökologische Probleme sind sehr wichtigste Probleme. Die Natur auf unserem Planet ist in Gefahr, Wasser und Luft sind verschmutzt, viele Tiere sterben aus. Die Umwelt ist in katastrophaler Zustand und der Mensch ist schuld daran.

Фонетична розминка

Lehrer. Welche Gedichte kennen sie über die Natur und Umwelt. Hören Sie bitte die Gedichte aufmerksam zu.

Die Lorelei

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten,

Dass ich so traurig bin;

Ein Märchen aus alten Zeiten,

Das kommt mir nicht aus dem Sinn.

Die Luft ist kühl und es dunkelt,

Und ruhig fließt der Rhein;

Der Gipfel des Berges funkelt

Im Abendsonnenschein.

Die schönste Jungfrau sitzet

Dort oben wunderbar,

Ihr goldnes Geschmeide blitzet,

Sie kämmt ihr goldenes Haar.

Sie kämmt es mit goldenem Kamme,

Und singt ein Lied dabei;

Das hat eine wundersame,

Gewaltige Melodei.

Den Schiffer im kleinen Schiffe

Ergreift es mit wildem Weh;

Er schaut nicht die Felsenriffe

Er schaut nur hinauf in die Höh.

Ich glaube, die Wellen verschlingen

Am Ende Schiffer und Kahn

Und das hat mit ihrem Singen

Die Lorelei getan.

Die blaugrüne märchenhafte Welt

Oh herrliche Natur!

Öffne mir die Tür in deine blaugrüne

wundervolle märchenhafte Welt,

wo ich kann alles vergessen,

was mich so quält und ärgert...

 

Die durchsichtige Luft, der Duft der Wald,

den Gesang der Vögel, die blühenden Bäume

und bunte Wiesen, die schönen bunten Blüten...

Ein frei laufender in der Sonne funkelte Bach...

 

Alle Wunder der Natur berühren mich

so tief und sanft...

Oh, blaugrüne Welt, umarme mich und

schenk mir deine heilende und erneuernde

Kraft, Ruhe und Freude...

Lehrer. Danke sehr. Und jetzt sprechen wir zum Thema: »Die Erde und die Welt.Was bedeutet »die Umwelt«, wie meinen Sie? Hört den Text »Auf der Erde« zu.

Auf der Erde

Wir leben auf der Erde. Die Erde ist ein Planet. Sie ist rund. Unsere Welt ist gross und schön. In der Welt sind viele Länder. Unser Land heisst die Ukraine.

Es gibt Land und Wasser auf der Erde. Auf der Erde gibt es vier Ozeane, viele Meere und Flüssen, Seen, Berge, Täler, Wälder und Wiesen. In den Ozeanen, Meerenund Flüssen gibt es viele Inseln. Auf der Erde gibt es auch Halbinseln. In der Ukraine ist zum Beispiel die Insel Chortyzya im Flüss Dnipro und die Halbinsel Krim im Schwarzen Meer.

Die Erde, das Wasser, die Luft und die Pflanzen bedeutet die Umwelt. In der Umwelt fliegen Vögel, laufen Tiere, schwimmen Fische. Sie brauchen eine saubere Umwelt.

Lehrer. Beantwortet meine Fragen! Wo leben wir?

Schüler. Wir leben auf der Erde. Die Erde ist ein Planet.

Lehrer. Wie ist die Erde?

Schüler. Die Erde ist rund.

Lehrer. Was gibt es auf der Erde?

Schüler. Es gibt Land und Wasser auf der Erde. Auf der Erde gibt es vier Ozeanen, viele Meere, Seen und Flüsse. In den Ozeanen, in den Meeren, in den Seen und in den Flüssen gibt es Inseln. Auf der Erde gibt es auch Halbinseln. In der Ukraine ist zum Beispiel die Insel Chortyzja im Flüss Dnipro und die Halbinsel Krim im Schwarzen Meer.

Schüler. Ich will auch sagen, dass auf der Erde es viele Wälder,Wiesen, Flüsse, Berge und Täler gibt.

Lehrer. Wie ist unsere Welt?

Schüler. Unsere Welt ist gross und schön. In der Welt sind viele Länder. Unser Land heisst die Ukraine.

Lehrer. Was bedeutet die Umwelt?

Schüler. Die Erde, das Wasser, die Luft und die Pflanzen das ist unsere Umwelt.

In dieser Umwelt leben Menschen, wachsen Pflanzen, fliegen Vögel, laufen Tiere, schwimmen Fische.

Lehrer. Wer braucht eine saubere Umwelt?

Schüler. Die Menschen, Tiere, Pflanzen, Vögel, Fische brauchen eine saubere Umwelt.

Lehrer. Was bedeutet das Wort »Flora«?

Schüler. Die Bäume, die Sträucher, das Gras, also die Pflanzenwelt ist die Flora.

Lehrer. Was versteht man unter dem Begriff »Fauna«?

Schüler. Das Wort »Fauna« bezeichnet die Tiere, die Vögel, die Fische, also die Tierwelt.

Lehrer. Die Natur auf unserem Planet ist in Gefahr. Wasser und Luft sind verschmutzt, viele Tiere sterben aus. Die Menschen sollen für die Natur sorgen, denn das ist unser Lebensraum und wir wohnen hier. Wir leben in einem Ökosystem. Das heisst: die Natur ist ein gemeinsames Haus für alle Pflanzen, Tiere und Menschen. Also, was bedeutet »das rote Buch«?

Schüler. Das rote Buch ist die Liste gefährdeten Tiere und Pflanzen. Diese Liste umfasst Pflanzen und Pilze, Moose, Algen, Flechten, verschiedene Arten von Tieren, Würmer, Fische, Insekten, Reptilien, Krebstiere.

ІІ. Основна частина уроку

Перевірка домашнього завдання

Lehrer. Ihr sollt Infomationen über die Naturkatastrophen finden. Wer hat eine Information über ein Erdbeben? Wer hat Informationen über die Überschwemmungen gefunden? Hört aufmerksam zu! Wessen Information ist am Interessanten? In welchen Ländern waren diese Naturkatastrophen?

Schüler 1. Winterchaos in Deutschland.

Der Schnee und die Kälte sorgen weiterhin für ein Winterchaos an deutschen Flughäfen. In Berlin und Frankfurt mussten einige Flüge gestrichen wurden.

Auch auf den Strassen kommt es weiterhin zu vielen Unfällen auf Grund des Wetters. In Berlin sind insgesamt 200 und in Frankfurt am Main 450 Flüge aufgrund des Schneechaos ausgefallen.Weitere Glatteunfälle auf den Strassen Bundesweit kam es zu Hunderten Unfällen, vermeldet die Polizei. In Sachsen-Anhalt gab es alleine 426 Vehrkehrunfälle, dabei wurden 36 Menschen verletzt und zwei getötet.Auf den Autobahnen kam es in der Nacht zeitweise zu 14 Kilometer Stau auf Grund von Schnee und Eis.

Schüler 2. 2010. Haiti, Erdbeben.

In ungewöhnlicher Stille hat Haiti der Opfer des verheerenden Erdbebens vor genau einem Jahr erinnert. Bei dem Erdbeben 2010 waren mehr als 220 000 Menschen getötet worden, rund 80 000 Einwohner des armen Karibikstaates leben immer noch in Notlagern. Im Rundfung spielte von der früh an Trauermusik, das Fernsehen zeigte Aufnahme um Aufnahme von dem  schrecklichen Beben und den Tagen danach, als Haiti im Chaos zu versinken drohte.

Schüler 3. Die Überschwemmung in Australien. Das Wasser steigt und verschluckt die Stadt. Die drittgrösste Stadt Australiens befindet sich im Ausnahmezustand. Der Brisbane River schoss stärker, als in den schlimmsten Prognosen durch die Stadt. Boote, Autos, Brücken, Menschen wurden mitgerissen. 15 von Dutzenden Vermissten wurden tot geborgen.

Viele flüchteten auf die Dächer, wo sie auf Hubschrauber warteten. Brisbanes Bürgermeister Campbell Nurman spricht von 20 000 öberflüteten Häusern. Doch der Rekordstand des Brisbane Rivers soll erst kommen. Dabei stehen die Vororte der drittgrössten Stadt Australiens schon jetzt unter Wasser. Rette sich, wer kann. Doch das ist leichter gesagt, als getan. Die meisten Strassen sind unpassierbar. Busse und viele Züge fahren nicht mehr. Tausende Menschen hausen in Notlagern oder finden bei Freunden in höher gelegenen Gebieten unterschlupf. Es ist ein Albtraum was sich in der drittgrössten Stadt Australiens abspielt. Doch die Solidarität unter Menschen ist gross.

 Уведення нового лексичного та граматичного матеріалу

Die Umwelt довкілля
Der Umweltschutz охорона довкілля
Schaden beseitigen усувати шкоду
Abwässer reinigen очищати стічні води
Für die Umwelt sorgen піклуватися про довкілля
Energie gewinnen добувати енергію
Der Müll сміття
Schadlos beseitigen усувати без шкоди
Ein hohes Ziel anstreben досягати благородної мети
Das Naturschutzgebiet заповідник

Вживання нової лексики в усному мовленні

Lehrer. Alle Menschen müssen die Erde schützen. Aber wie? In manchen Städten gibt es nicht mehr genug Platz, um den Müll zu begraben. Dort wird der Müll verbrannt und verschmutzt die Luft. Das ist schädlich nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere. Also, ein grosses Problem für die Umwelt ist Müll. Wie kann dieses Problem gelöst werden? Wie meinen sie?

Schüler. Die Menschen in Deutschland sortieren den Müll.Damit helfen sie der Umwelt. Auf den Höfen und auf den Strassen stehen grosse Müllcontainer: für Altpapier, für Glas, für Altmetall, für Plastik, für Biomüll, für Medikamente.

Schüler. Die Menschen bringen Glas und Flaschen zum Glasscontainer, Blechdosen zum Altmetallcontainer, Essensreste zum Biomüllcontainer, Plastiktüten und Plastikbecher zum Plastikcontainer.

Lehrer. Was kann man mit Müll noch machen?

Schüler. Man kann den Müll auch verarbeiten und wieder verwenden. Aus Altpapier kann man wieder Papier bekommen. Aus Glas kann man wieder Glas haben. Aus Biomüll kann man Dünger machen.Medikamente kann man nicht wieder verwenden.

Lehrer. Welche Arten von Umweltverschmutzung gibt es?

Schüler. Also, die wichtigsten Arten von Umweltverschmutzung sind:

Wasserverschmutzung

Das Wasser der Flüsse ist so stark verschmutzt, daß man es nicht mehr trinken kann.

Waldverschmutzung

Eines der wichtigsten Probleme ist das sogenannte »Waldsterben«. Es verursacht durch den »sauren Regen«, der durch die Industrieabgase entsteht. 

Das Ozonloch

Die Ozonschicht ist eine Schutzschicht in der oberen Atmosphäre: Sie umhüllt die ganze Erde und schützt alle Lebewesen vor den schädlichen ultravioleten Strahlen (UV) der Sonne. Diese Strahlen schädigen lebende Zellen und können beim Menschen Hautkrebs auslösen. Die Ursache dafür sind die Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW), die das Ozon zerstören.

Lehrer. Noch ein sehr wichtiges Problem ist Erderwärmung. Welche Folgen der Erderwärmung sind?

Schüler. Mögliche Folgen der Erderwärmung sind:

— die Sommer werden heisser;

— die Überschwemmungen werden häufiger;

— die Stürme werden stärker-die Temperaturen lassen die Eisberge schmilzen, das führt zu steigendem Meeresspiegel;

— Küsten werden unbewohnbar;

— die Menschen aus den Küstenrigionen werden neues Wohnland benötigen;

— viele Tiere werden aussterben;

— mehr Menschen werden unter den Folgen leiden und sterben Also, vergessen wir nicht das Sprichwort: »Wie die Saat, so die Ernte«.

Lehrer. Sagt, wie kann man unseren Planeten schützen?

Schüler. Das sind ökologische Raten:

— im Walde kein Feuer machen;

— Tiere nicht misshandeln;

— keine Bäume brechen;

— seltene Pflanzen nicht pflücken;

— Wasser und Energie sparen;

— Menschen über ökologische Probleme informieren;

— an ökologischen Aktionen teilnehmen.

Тренування граматики. Виконання вправ

Lehrer. Danke sehr. Und jetzt arbeiten wir mit Grammatik. Unser grammatisches Thema heisst »Modalverben«. Also, die Modalverben drücken eine Notwendigkeit, einen Wunsch, eine Aufforderung aus.Die Verben  können, dürfen drücken eine Möglichkeit aus. Können-1. imstande sein etwas zu tun etwas zu tun verstehen Dürfen — die Erlaubnis oder das Verbot etwas zu tun Die Verben müssen, sollen drücken eine Notwendigkeit aus.

Müssen-gezwungen sein etwas zu tun Sollen-verpflichtet sein nach jemandem Willen etwas zu tun Die Verben wollen, mögen drücken einen Wunsch aus. Wollen — einen Wunsch, eine Absicht haben Mögen — drückt einen Wunsch, Lust in gemilderten Form aus.

Lehrer. Ergänzt die Sätze und schreibt sie in eure Hefte.

Hier ist das Rauchen verboten. Hier ___ man nicht rauchen.

Ich ___ lieber ein Bier, ich will keinen Wein.

Er hat kein Geld mehr. Er___ zur Bank gehen.

Sie ist mit dem Text fertig. Sie ___ nach Hause gehen.

Wir haben ein Ziel. Wir ___ uns einen neuen Fernseher kaufen.

Im Zimmer ist es dunkel. Der Opa ____ seine Brille nicht finden.

Ökologische Konferenz

Lehrer. Wir leben in der Zeit, in der die ökologische  Krise eines der wichtigsten und dringend zu lösenden Problemen ist. Nationalle Massnahmen allein reichen nicht aus, denn die Verschmutzung von Luft, Flüssen und Meeren kennt keine nationalen Grenzen. Von diesem Hintergrund haben sich heute in der Ukraine auf der Konferenz für Umwelt und Entwicklung viele Staaten verpflichtet, nach einem gemeinsamen Programm zu handeln.

Heute wenden wir uns an unsere ausländischen Kollegen mit der Frage, wie sie ökologische Probleme lösen? Der Umweltschutz ist die Sache nicht nur der Regierung, sondern jedes Menschen. Unser gemeinsames Haus, die Erde, muss gerettet werden. Mandarf nicht beiseite stehen. Sonst droht uns allen die allgemeine ökologische Katastrophe. Die Natur bittet um Hilfe.

Schüler. Die Umweltschutzprobleme in der Ukraine.

Die Ukraine hat als hochindustrialisierter Staat eine Menge Probleme. Die Zerstörung der Natur ist gross. Die Schadstoffemission der Betriebe belastet aber nicht nur die Luft, aber auch die Gewässer. 7 Millionen Tonnen Schadstoffe nehmen die Gewässer jährlich auf und transportieren sie. Das gefährdet  die Versorgung  der Bevölkerung mit dem Trinkwasser. Dazu kommt die Kontaminierung durch die Reaktorexplosion von Tschornobyl.

Man schätzt, dass 7 Prozent der Gesamtfläche der Ukraine radioaktiv verseucht sind. Die Ukraine hatte Anfang der 90-er Jahre eine der höchsten Säuglingssterblichkeit der Welt und in der zentralen südlichen Region die höchste Lungenkrebsrate — das sind die Folgen der Luft- und Gewässer-verschmutzung.

Die Katastrophe von Tschornobyl

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschornobyl aufgrund eines fehlegeschlagenen Tests zu einer Kernschmelze. Weite Teile der Ukraine und Weissrusslands wurden Radoiaktiv verstrahlt. Die Umliegende Bevölkerung war zunächst ahnungslos, nur die Rettungskrä wurden alamiert.

Erst 36 Stunden nach der Katastrophe begann die Evakuirung der Städte und Dörfer im Umkreis von 30 km um das Kraftwerk. Zurück bleiben verlassene Orte und die Stadt Prypjat, aus der alleine 50 000 Menschen evakuiert wurden. Insgesamt kamen über 600 000 Liquidatoren nach Tschornobyl, nur 250 000 wurden offiziell registriert. Ausserdem sollten sie einen Sarkophag über den zerstörten Reaktor Block 4 bauen.

Nachdem der Sakophag schon im November 1986 fertiggestellt war, wurden immer mehr Fälle von Todgeburten bekannt, auch die Krebsrate stieg in den nächsten Jahren rapide an. Trotz der Radoiaktivität kamen in den nächsten Jahren immer mehr Menschen in die Zone zurück, es sind bereits über 400 meist ältere Menschen.

Schüler. Umweltschutzmassnahmen in der BRD.

Wie in anderen Industrieländern wird die Luft in Deutschland von Schad-stoffen belastet, die vor allem aus Industrie, aus Strassenverkehr stammen. Die Umweltverschmutzung zeigt sich besonders deutlich an den Wald — schäden und am Sommersmog.

Gegen die Luftverschmutzung wurde ein umfassendes Programm entwickelt. In den letzten 20 Jahren haben sie aber fast die Hälfte ihres Lebens, das heisst der Fische, Pflanzen verloren. Die Nordsee ist besonders bedroht, weil es von Industrieländern umgeben ist.

Nach Berechnungen von Umweltschutzexperten gibt es in der Bundesrepublik jährlich rund 350 Millionen Kubikmeter Müll. Der grösste Teil davonist Autowrack und Plastikbeutel. Die Regierung der BRD sieht einen Komplex der Massnahmen vor, um die weitere Ruinierung der Natur vorzubeugen. Diese Probleme lassen sich nur durch solidarisches Handeln aller Staaten lösen. 

Schüler. Umweltschutzprobleme in Österreich.

Die Republik Österreich ist ein Bundesstaat. Das Problem des Umweltschutzes ist in Österreich sehr aktuell. Verunreinigte Gewässer, Luft, Wälder und Bodenflächen bilden heutzutage eine grosse Gefahr für die Gesundheitder Menschen. Viele Fisch- und Tierarten sind vom Aussterben bedroht.

Der Umweltschutz ist die Sache nicht nur der Regierung, sondern jedes Menschen. Der grösste Fluss Österreichs ist die Donau und ihre Nebenflüsse der Inn  die Enns, die Traun, die Mur, die Drau. Ein grosses Problem ist für Österreich gibt es viele Seen.

Der Luft-, Wasser- und Tierschutz sind die  Hauptproblemen. Die wirtschaftliche Tätigkeit des Menschen hat grosse Veränderungen in der Natur zur Folge. Ausserdem haben sich Autos heutzutage zu Herren über die Menschen gemacht. Sie verletzten Fussgänger und Radfahrer oder töten sie sogar. Die Katastrophe kommt nicht erst morgen, sie ist längst da: die Luft ist verschmutzt, Pflanzen und Tiere sterben, die Menschen werden krank. Die Zukunft der Erde liegt in unseren Händen.

Schüler. Darf man aber sagen, dass sie alle heute glücklich, gesund und harmonisch in unserem Haus existieren? Leider ist es nicht so. Seit alten Zeiten diente die Natur dem Menschen und gab ihm alles, was er brauchte — die Luft — zum Atmen, das Essen um zu ernähren, das Wasser — zum Trinken, Holz — zum Bauen und das Heizmaterial um das Haus zu erwärmen. Im Laufe von tausenden Jahren lebten die Menschen in der Harmonie mit der Umwelt, es schien ihnen, dass die Naturschätze unendlich und grenzlos sind.

Mit dem Beginn von der Industrierevolution begann  unser negativer Einfluss auf die Natur zu steigen. Heute kann man überall in der Welt die grossen Städte mit vielen Werken und Fabriken finden, die die Umwelt mit dem Rauch und den Abfallprodukten verschmutzen.

Die Abfälle verschmutzen die Luft, die wir einatmen, das Wasser, das wir Trinken, die Felder, die uns Ernte geben. Die Autos mit ihren Motoren wurden in den Industrieländern zum Hauptgrund der Umweltverschmutzung. Die Flüssen und Seen trocknen aus. Man muss schon heute daran denken, in welcher Welt wir und unsere Kinder morgen leben werden.

III. Завершальна частина уроку

Підбиття підсумків уроку

Lehrer. Sagt, wie kann man unseren Planeten schützen?

Schüler. Das sind ökologische Raten:

— im Walde kein Feuer machen;

— Tiere nicht misshandeln;

— keine Bäume brechen;

— seltene Pflanzen nicht pflücken;

— Wasser und Energie sparen;

— Menschen über ökologische Probleme informieren;

— an ökologischen Aktionen teilnehmen.

Lehrer. Ihr habt heute gut gearbeitet. Eure Noten sind...

Домашнє завдання

Lehrer. Ihre Hausaufgabe: neue Wörter erlernen, grammatische Übungen.

Die Stunde ist zu Ende. Auf Wiedersehen!

Використані джерела

  • Ятель Г. П., Гіленко І. О., Мариненко Л. Я., Мироненко Т. С. Німецька мова. Поглиблений курс. Київ: Вища школа. 2002.
  • Відповіді Тестовий зошит Німецька мова 9 клас Сотникова. ГДЗ. URL: http://4book.org/gdz-reshebniki-ukraina/9-klass/gdz-vidpovidi-testoviy-zoshit-nimecka-mova-9-klas-sotnikova-2017/test-1-stunden-1-12
  • ДПА Німецька мова 9 клас. URL: https://www.obozrevatel.com/moyashkola/ukr/dpa/9klass/nemeckij/

Лариса Богінська вчителька німецької мови Білоцерківського НВО «ЗОШ №15 — ДЮСОК», Київська обл.

газета "DEUTSCH", №4 квітень 2018

Share This